Faszientherapie (FDM-nach Typaldos)

Das Fasziendis­tor­sion­s­mod­ell nach Typ­al­dos ist ein Konzept aus der Ostheopatie.

Es han­delt es sich um ein anatomis­ches Mod­ell, dass sich durch ein­fache Sys­tem­atik ausze­ich­net und Ver­let­zun­gen oder andere Krankheits­bilder auf eine oder mehrere von sechs spez­i­fis­chen „Dis­tor­sio­nen“ der Faszien zurückführt.

Für die Diag­nose ist die Kör­per­sprache des Patien­ten im Rah­men sein­er Schilderung der Beschw­er­den und das geschulte Auge es Ther­a­peuten wesentlich.

Für Ihre Ther­a­pie bedeutet das, dass wir nach aus­führlichem Befund in der Lage sind, genau zu erken­nen, woher Ihre Prob­leme kom­men. Anschließend wer­den wir Sie mit speziellen Tech­niken gezielt und effek­tiv behandeln.